Leistungen

  • Kundenberatung vor Ort

  • vorarbeiten der Untergründe

  • entfernen des Altbelages

  • Boden Grundieren und egalisieren

  • Spanplatten verlegen

  • Verlegen in Teil- und Vollservice

  • Ausführung von Reparaturarbeiten

  • Grundreinigung

  • Nachversiegeln

  • Zuschnitt von Formaten

  • Einfärben in vielen Farben

  • Verlegen aller Klicksystemen
Fragen zum Thema Korkböden

Korkböden sind genauso langlebig wie die meisten anderen Böden. Darüber hinaus sind sie ein umweltfreundliches Naturprodukt, das aus einem nachwachsenden Rohstoff hergestellt wird (durch das Schälen der Rinde des Korkeichenbaumes wird der Baum nicht beschädigt). Zudem ist Korkboden antistatisch, schalldämmend, isolierend (gegen Hitze wie auch gegen Kälte) und eine Erleichterung für Menschen mit Allergien. Kein anderes Bodenmaterial kombiniert diese Vorteile. Wenn ein Korkboden richtig gepflegt wird, hält er über mehrere Generationen

Absolut, Kork ist weit verbreitet zur Lärmreduzierung in Gebäuden. Es ist eine sehr effektive Methode, die Bauvorschriften in Bezug auf Lärmkontrolle zu erfüllen.

Ja, es ist sehr angenehm, auf Korkboden zu stehen, und sie sind sehr pflegeleicht. Legen Sie Teppiche oder Matten vor Küchengeräte und Spüle, um Ihren Korkboden vor intensivem Begehen, Spritzwasser, herunterfallendem Essen, Fett und allem anderen zu schützen, das zu schneller Abnutzung Ihres Küchenbodens führen kann. Ziehen Sie keine Möbel über den Boden. Verwenden Sie Filzpads an Stuhl- und Möbelbeinen. Vermeiden Sie Feuchtigkeit auf dem Boden.

Zur Pflege empfehlen wir regelmäßiges Kehren und feucht wischen, da Schmutz und Sand eine scheuernde Wirkung haben und ihr Finish beschädigen können.

Einmal im Jahr oder, wenn der Boden stark beansprucht wird und Anzeichen von Abnutzung aufweist, auch öfter, sollten Sie Ihren Korkboden gemäß der gelieferten Pflegeanleitung sanieren. Damit verstärken Sie die Schutzschicht und stellen das ursprüngliche Aussehen wieder her.

Korkböden sind warm und weich und bilden so eine sehr angenehme Bodenoberfläche für Badezimmer. Wir empfehlen dennoch einige Vorsichtsmaßnahmen aufgrund des vielen Spritzwassers. Schwimmend verlegter Boden ist für Badezimmer weniger zu empfehlen, es sollten nur Platten verwendet werden. Nach dem Verlegen ist es wichtig, den Raum ringsum abzudichten, bevor eine Leiste oder Schiene angebracht wird. Damit vermeiden Sie, dass Spritzwasser den Unterboden oder die Wände beschädigt. Eine zusätzliche Schutzschicht sollte angebracht werden, um die Fugen vollständig abzudichten; bitte verwenden Sie hierfür nur die von uns empfohlenen Pflegeprodukte.